KINDER RICHTIG SICHERN

KINDER RICHTIG SICHERN

UNWISSENTLICH ODER UNAFMERKSAM?

Unwissentlich oder unaufmerksam? Viele Eltern bringen jedenfalls ihre Kinder im Auto in unnötige Gefahr. Durch schlecht geführte Sicherheitsgurte. Und durch Kindersitze die nicht zur Größe des Kindes passen. Das kann bei einem Unfall zu schweren Verletzungen führen.

Eltern sollten bitte unbedingt darauf achten, dass die Kinder im Auto richtig angeschnallt sind! Der Gurt darf auf keinen Fall am Hals scheuern. Er muss immer so geführt sein, dass er auf der Schulter aufliegt. Sonst steigt bei einem Crash das Verletzungsrisiko. Speziell die Hals- und Kopfpartie des Kindes können dabei empfindlichen Schaden nehmen. Schlimmstenfalls droht sogar eine Strangulation, oder eine schwere Halswirbelverletzung.

Bei nicht vorschriftsmäßiger oder gar keiner Sicherung von Kindern drohen Strafen bis zu 5.000 Euro und eine Vormerkung. Grundsätzlich gilt, dass Kinder unter 14 Jahre immer gesichert werden müssen. Ist das Kind kleiner als 150 cm, muss eine der Größe und dem Gewicht entsprechende Rückhalteeinrichtung verwendet werden. Dazu können Sie je nach Alter eine Babywanne, eine Babyschale, Kombisitze oder Sitzerhöhungen montieren. Ist das Kind unter 14 Jahre aber größer aber als 150 cm, muss das Kind mit dem Sicherheitsgurt gesichert sein.

Der Kindersitz wird am besten hinter dem Beifahrersitz platziert. Das gilt nicht nur als sicherster Platz, sondern vereinfacht auch das Ein- und Aussteigen.

Ein Aufprall mit 50 kmh entspricht einem Sturz aus zehn Metern Höhe

 

 

MIT DER KRAFT DER TRÄUME

Menü schließen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. 

0 Shares
Teilen
Teilen
Twittern
Teilen
Pin